Welche Brillenscharniere gibt es?

Ihnen ist sicher aufgefallen, beim letzten Besuch bei Ihrem Augenoptiker, dass es viele verschiedene Brillen und Brillenscharniere gibt. In diesem Bericht zeige ich Ihnen die Unterschiede der verschiedenen Arten der Scharniere. 

Es gibt viele unterschiedliche Varianten, doch was ist die Beste und welche Variante ist für wen die optimale? 

Federscharnier

Die wohl bekannteste Art, ist das Federscharnier. Der Vorteil der Feder in dem Scharnier ist, dass die Brille flexibler ist als eine Brille ohne Federn. Das Scharnier wird oft genutzt und ist in vielen Brillen enthalten. Besonders geeignet ist diese Art von Brillen für Kinder, die etwas ungestüm mit ihrer Brille umgehen oder für Menschen die, die Brille gerne mit einer Hand auf- und absetzen (auch wenn das nicht ratsam ist). Es gibt bei dieser Art von Scharnieren Qualitätsunterschiede. Die einfacheren Arten sind mit einem kleinen und dünnen Scharnier-Röllchen versehen. Dies ist aber eine leichte Bruchstelle. Die meisten Brillen gehen an den Federscharnieren kaputt, wenn die Feder reißt. Deswegen ist es sinnvoll, sich bei so einem Scharnier für eine hochwertige Alternative zu entscheiden. Der Unterschied ist hierbei, dass die Scharnier-Röllchen dicker und größer sind. Dadurch bekommt der Bügel beim Öffnen und Schließen mehr Stabilität. Eine solide, hochwertige Art des Federschraniers ist es wenn es nicht nur eine Scharnier-Röllchen sonder zwei davon hat. Die Stabilität wird um einiges erhöht und die Fassung an sich robuster.

Genietete Scharniere

Genietete Scharniere sind meist sehr robust. Das Scharnier wird in das Kunststoff im Mittelteil und das Gegenstück in den Bügel genietet. Durch diese feste Verbindung ist es sehr stabil und haltbar. Die Bügel lassen sich nicht überdehnen. Sie lassen sich nur so weit aufklappen, wie es nötig ist. Durch den Nietkopf, der im Mittelteil und in den Bügeln zu sehen ist, bekommt die Brillenfassung einen klassischen Look. Besonders, wenn es drei Scharnier-Röllchen gibt, wie unten im Bild zu sehen, wird die Verbindung von Mittelteil und Bügel sehr stabil.

Gelötet / Geschweißte Scharniere

Diese Variante gibt es ausschließlich bei Metallbrillen. Hierbei werden die Scharniere an das Mittelteil und den Bügel gelötet. Wenn die Brille aus Edelstahl oder Titan gefertigt wurde, werden die Teile angeschweißt. Das ist eine schöne Variante, da sie meist sehr klein und unauffällig sind. Die Scharniere sind meistens auch sehr robust. Sie federn nicht und sind sehr starr in ihrer Form.

MYKITA Scharnier

Viele Marken haben ein speziell patentiertes Scharnier. Mykita hat bei vielen Brillen ein besonderes “schneckenartiges” Scharnier. Das Mittelteil hat eine Spange in die, die “Schnecke” eingehängt wird. Durch diese Konstruktion ist das Scharnier komplett schraubenfrei. Es lässt zu, dass man es leicht federn kann und die Brille so eine leichte Flexibilität bekommt. Die Bügel schnappen mit einem gewissen Druck schnell auf und zu. Wenn die Bügel locker werden, kann man sie leicht mit der Mykita Multifunktionszange und dem Wissen über die Fassungen fest biegen. Mykita Brillen sind komplett aus Edelstahl, somit sehr leicht und stabil. Auch wenn die Brillen und die Scharniere filigran wirken, sind sie sehr stabil und robust. 

Lindberg Scharniere

Lindberg hat ebenso wie Mykita ihr eigenes Scharnier. Es gibt unterschiedliche Variationen und Ausführungen. Genau wie Mykita fertigt Lindberg ihre Scharniere schraubenlos an. In dem Bild unten zu sehen wird der Bügel gedreht und hält so an dem Mittelteil. Die Fassungen sind meist aus Titan und sehr leicht zu tragen. Lockert sich der Bügel bei diesen Fassungen, kann er allerdings nicht vor Ort fester gezogen werden. Die Brillenfassung muss zu Lindberg nach Dänemark geschickt werden. Es kann vier bis sechs Wochen dauern, bis Sie die Fassung mit festen Bügeln wieder zurückbekommen.

Silhouette Scharniere

Die Brillenfassungs Firma Silhouette fertigt auch schraubenlose Scharniere an. Eine große Auswahl der Kollektion besteht aus randlosen Brillen. Die Linie Minimal Art besteht aus einem flexiblen Bügel, der in das Glas gesteckt wird. Der Bügel ist gebogen und hat somit kein Scharnier. Durch die Form und die flexible Art des Bügels passt er sich an und ist auch sehr stabil. Bei der zweiten Variante der Silhouette Bügel wird ein Metallteil in das Glas gesteckt. Das Scharnier besteht aus einer flachen Kunststoffscheibe, über die der Bügel eingehakt und festgezogen wird. Diese Variante ist ebenso schraubenfrei. Silhouette Brillen sind aus Titan, somit sehr leicht und angenehm zu tragen.

Schraubenlose Scharniere

Viele Marken haben ihre eigenen Scharniere, die sich immer ein wenig voneinander unterscheiden. Oft wird eine Klammer benutzt. Diese wird als Verbindung zwischen Mittelteil und Bügel verwendet. Sie wird eingehakt und hält so den Bügel fest. Meist schnappen die Bügel auch schnell auf und zu. Das heißt, dass diese Variation von einem Scharnier auch schraubenlos ist. Marken, die diese Art benutzen, sind zum Beispiel Lightec und P+US. Ein Sonderfall fertigt die Marke Starck. Sie haben ein Scharnier, das sich in jede Richtung bewegen lässt. Es ist mit einem kleinen Metallstab, der flexibel ist und sich somit in jede Richtung drehen und biegen lässt. 

180 Grad Scharniere

Die Art der Scharniere wird meist bei Kinderbrillen verwendet. Sie lassen sich komplett aufklappen und sind sehr flexibel. Das Scharnier hat in der Mitte einen Metallstab, darum lässt sich der Bügel in jede Richtung drehen. Besonders geeignet ist es für Kinder, da es öfter vorkommt, dass die Brille rumfliegt, herunterfällt und stärker belastet wird als bei Erwachsenen.

Kunststoffscharniere

Diese Form der Machart kommt oft bei Fertiglesebrillen vor. Es ist ganz einfach und nicht besonders hochwertig. Sie werden mit einer Kunststoffschraube befestigt. Dadurch sind sie nicht wirklich stabil und können leicht brechen. Das Mittelteil und die Bügel sind oft aus Spritzguss und somit nicht anpassbar.

Passende Brille finden

Bei einer ausgiebigen Beratung über aktuelle Fassungen, Ihre Ansprüche und den Bedarf, werden wir zusammen die optimale Lösung für Sie finden. Im Brillenladen haben wir viele verschiedene Varianten vorrätig. Gerne schauen wir uns zusammen die unterschiedlichen Scharniere an und suchen das Beste für ihre Wünsche und Anforderungen aus. Buchen Sie gerne online oder telefonisch einen Termin, damit wir Sie vor Ort zu den unterschiedlichen Brillen und Scharnieren beraten können. Wir freuen uns auf Sie. 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.