Zeiss ClearView Lager-Brillengläser

Zeiss macht hier eine große Ansage:

Alles andere als Standard-Lagergläser die mehr können.

Was heißt das nun?

  • Freiform-Technologie in Lagergläsen
  • Sehr dünn und flach ohne optische Kompromisse
  • Durchschnittlich 3 x größerer Bereich klaren Sehens

Der am Meisten verkaufte Brillenglas-Typ auf der ganzen Welt ist das Lagerglas. Dessen Vorteil ist es, schnell und günstig verfügbar zu sein. Leider bieten sie in den meisten Fällen keine wirklich tolle Optik außerhalb der optischen Mitte. Sie entsprechen nur den Mindestanforderungen laut DIN (https://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/nafuo/veroeffentlichungen/wdc-beuth:din21:283435264) besonders die Nachfrage nach nach dünneren , flacheren Lagergläsern hat die optische Abbildungsqualität deutlich negativ beeinflusst.

Zeiss, Pionier im Bereich der Freiformtechnologie für Rezeptgläser, also Gläser welche individuell hergestellt werden, hat es nun geschafft, das aufwendige Freiform-Design bei Lagergläsern anzuwenden. Doch was bedeutet dies nun genauer?

Links +6,0 dpt Zeiss sphärisches Lagerglas / Rechts +6,0 dpt Zeiss ClearView Lager-Brillenglas

Die Brillengläser werden bis zu 16% dünner als einfache sphärische und bis zu 8% dünner als herkömmliche asphärische Zeiss Lagergläser. Weiterhin vergrößert sich die Zone des klaren Sehens um durchschnittlich das 3 fache im Vergleich zu asphärischen Zeiss Lagergläsern. Dazu werden die Zeiss ClearView Lagergläser zusätzlich noch 49% flacher als sphärische und bis zu 32% flacher als asphärische Zeiss Lagergläser. (basierend auf Simulation und Messungen von Quantitative Analysen von Technologie und Innovation, Carl Zeiss Vision GmbH). Das Glas wird durch die Punkt-für-Punkt-Optimierung mit 700 freien Parametern versehen. Dadurch profitieren Brillenträger*innen von einer super Sehschärfe von der Mitte bis zum Glasrand. Die Zeiss ClearView Lager-Brillengläser sind sehr ästhetisch, da sie dünner und flacher sind als die meisten Lagergläser, welche auf steilere Basiskurven setzen. Das bedeutet, dass wir Ihnen jetzt schnell und relativ kostengünstig Lagergläser liefern können die weit entfernt vom Standard sind.

Unterschiede von den gängigsten Lagergläsern

Jetzt möchte ich Ihnen die Unterschiede von den gängigsten Lagergläsern aufzeigen

Zuerst einmal das verbreitetste sphärische Lagerglas. Es wird nur durch einen freien Parameter optimiert. Die Folgen sind, dass Strahlen im Randbereich stärker gebrochen werden als in der Mitte. Man nennt dies sphärische Aberration. Dadurch geht man optische Kompromisse ein. Je flacher das Glas wird, desto höher die Unschärfen am Rand.

Nun kommen wir zu den etwas besseren asphärischen Lagergläsern. Hierbei werden bereits fünf freie Parameter in einem Meridian verbessert. Meist sitzt die asphärische Fläche vorne auf dem Glas. Rückseitig befindet sich aber eine einfache torische Oberfläche. Genauer gesagt stehen zwei sphärische Flächen 90 Grad zueinander. Der Vorteil dieses Glases, es ist flacher. Es bietet jedoch eine vergleichbare Optik wie die sphärischen Brillengläser. Die Einschränkungen und optischen Fehler nehmen durch höhere Brillenwerte in Sphäre und Zylinder wieder zu.

Noch eine Stufe besser sind doppelasphärische Lagergläser. Bei dieser Art optimieren die Firmen neun freie Parameter in zwei zueinander senkrechten Meridianen. Der Zwischenbereich wird verblendet. Die zuvor erwähnte torische Rückfläche wird durch zwei senkrecht zueinander liegenden Asphären ausgetauscht. Man nennt dies „atorisch“. Durch diesen Schritt verbessert man das asphärische Design, doch die Verblendung beeinflusst immer noch das sehen negativ.

Hier kommt nun die Lösung mit den Freiform Lagergläsern mit dem Namen Zeiss ClearView Lager-Brillengläser. 700 frei Parameter optimieren dieses Lagerglas. Der Effekt für den Träger*in ist ein dünnes, flaches Brillenglas mit einer außergewöhnlich guten Optik über das ganze Brillenglas. Das klingt nun erst einmal toll, doch was wird hier genauer gemacht.

Durch die Punkt-für-Punkt-Optimierung mit den 700 freien Parametern wird die exzellente optische Qualität von der Glasmitte bis zum Rand erreicht. Dieses spezifische Design, insbesondere für Freiformlagergläser entwickelt, optimiert maximal das Brillenglas, obwohl die endgültige Lage vor dem Auge noch nicht feststeht.

Wie wird das Ganze erreicht?

In fünf Schritten wird das Glas designt und berechnet.

  • Zeiss ClearView Design; Um die anspruchsvolle Freiformtechnik für die Zeiss ClearView Lager-Brillengläser zu generieren, nutzen Design-Experten aus Forschung und Entwicklung ineinandergreifende mathematische Simulationstools.
  • Fertigung der Freiformflächen; CNC-Maschinen nutzen für die Formschalenfertigung besondere Schneidewerkzeuge, die Millionen von Diamantpartikeln enthalten. Diese können fast jede gewünschte Form mit einer sehr hohen Genauigkeit herstellen. Die sehr aufwendige und komplizierte Freiformfläche der Zeiss ClearView Lager-Brillengläser wird damit auf die Formschalen transferiert. Nun wird CNC-gesteuert die bearbeitete Formschale mit Hochgewschwindigkeits-Polierierkugen auf Hochglanz poliert, damit die höchste optische Qualität im darauffolgenden Abgießprozess gewährleistet werden kann.
  • CMM-Messtechnick; Die fertigen Formschalen werden mit einem Koordinatenmessgerät (CMM) auf Genauigkeit und Präzision geprüft. 1500 Punkte werden auf der Formschalenoberfläche überprüft.
  • Spezielle Kombination der Formschalen;Ein großer Dioptriebereich kann durch perfekte Paarung der Vorder- und Rückseitenformschalen erreicht werden.Durch Einsatz einer 2D-Data-Matrix-Codierung (DMC) wird das Verfahren lückenlos nachverfolgbar.
  • Guss,Beschichtung und Qualitätskontrollen; Zum Schluss werden die fertigen Zeiss ClearView Lager-Brillengläser mit Hilfe eines Koordinatenmessgeräts überprüft und mit der Zeiss Vision Clarity Simulation (damit kann Zeiss die optische Leistung eines fertigen Brillenglases bis zum Rand bewerten) verglichen. Die s gewährleistet das hohe optische Niveau.

Zeiss ClearView Lagergläser mit BlueGuard

Die Zeiss ClearView Lager-Gläser sind auch mit dem BlueGuard Material, welches potenziell schädliches blaues Licht blockiert und vollen UV-Schutz bietet, erhältlich. Sie werden in den Indizes 1,5 / 1,6 / 1,67 und 1,74 ab Lager angeboten. Es sind Kunststoffgläser.

Welche Entspiegelungen gibt es bei Zeiss ClearView Lagergläsern

Im Lagerbereich der Zeiss ClearView Gläser sind folgende Entspiegelungspakete möglich:

  • DuraVision Platinum UV, das beste Highend Veredelungssystem von Zeiss für Kunststoffgläser. Hervoragender Oberflächenschutz durch innovative Kombination von Entspiegelung und Hartschicht, exzellente Durchsicht, Reduzierung der rückseitigen Reflexion von UV-Strahlung, leichte Reinigung und schwach blauer Restreflex.
  • DuraVision Chrome UV, Highend Veredelungssytem von Zeiss für Kunststoffgläser. Sehr guter Oberflächenschutz durch Lackhartschicht, gute Durchsicht, Reduzierung der rückseitigen Reflexion von UV-Strahlung, leichte Reinigung und grüner Restreflex.

Unterschied zwischen ClearView Lagergläser und ClearView Rezeptgläser

Die Zeiss ClearView Technologie ist nicht nur als Lagerglas zu erhaltensondern auch als klassisches Rezeptglas. Sie unterscheiden sich zuerst einmal durch eine unterschiedliche Gravur.

Weiterhin sind die Zeiss ClearView Rezeptgläser in fast allen Parametern verfügbar. Das bedeutet, dass fast alle von Zeiss angebebotenen Indizes, Entspiegelungen, Verspiegelungen, Tönungen in verschiedenen Farben und Verläufen, das neue Zeiss PhotoFusion X und auch höherer Werte /Zylinder (auf Anfrage) gefertigt werden können.

Es ist fast Alles möglich.

Preis von Zeiss ClearView Brillengläser

Die Preise der Zeiss ClearView Lagergläser unterscheiden sich natürlich merklich. So kostet laut UVP im Moment das ClearView Lagerglas je nach Index mit der Duravision Platinum UV zwischen €148,50 und €308,00 pro Glas. Die Rezeptgläser in der gleichen Ausführung schlagen mit eienm UVP von €225,00 bis €325,00 zubuche . Man muss hierbei jedoch beachten, dass der Lieferbereich bei den Zeiss ClearView Lagergläser eingeschränkt ist und zum Beispiel nicht alle Durchmesser lieferbar sind. Bei bestimmten Konstellationen von Augenabstand, Brillenfassung und Glasstärke ist es ratsam, auf die Rezeptgläser zu wechseln. Auch wer auf den Ort der ZeissGravur Wert legt, sollte zum Rezeptglas greifen. Bei Lagergläsern haben wir keinen Einfluss auf den Ort, manchmal wird die Gravur dadurch angeschliffen oder ganz weggeschliffen. Gläser ohne Gravur fertigt Zeiss nicht.

So, jetzt genug des Fachlichen.

Vorteile der Zeiss ClearView Lager-Brillengläser

Merklich für den Träger*inn ist der durchschnittlich bessere Bereich bei Blick durch die Gläser. Zeiss ClearView Lager-Brillengläser bieten im Durchschnitt 3x größere Bereiche des klaren Sehens. Bei höheren Kurzsichtigkeiten sogar bis zu 4x, bei höherer Weitsichtigkeit bis zu 5x größere Bereiche. Definiert wird dieser Bereich des klaren Sehens als kontinuierliche kreisrunde Fläche.

Zeiss ClearView Lager-Brillengläser bieten einen größeren Bereich klaren Sehens und dadurch mehr Sehkomfort für alle Träger *innen von Einstärken-Brillengläsern.

Wir sprachen nun die ganze Zeit über die bessere Optik, doch auf Ästhetik muss man bei den Zeiss ClearView Lager-Brillengläser nicht verzichten.

Wie bereits vorher erwähnt, bringt das Dünner- und Flachermachen der Brillengläser Einschränkungen in der sauberen Abbildung mit sich, besonders in den Randbereichen. Durch den technologischen Fortschritt von Zeiss ClearView Lager-Brillengläser ist das hier nicht der Fall. Die Krümmung wird reduziert ohne die Bereiche des klaren Sehens in den Randbereichen negativ zu beeinflussen.

Zeiss ClearView Lager-Brillengläser 1,6 sind über alle Werte durchschnittlich 36% flacher als asphärische Zeiss 1,6er Gläser.

Im Minusbereich ermöglicht die Zeiss ClearView Technologie mit ihrer Punk-für-Punkt-Optimierung flachere und dünnere Brillengläser Bis zu 49% im 1,6er Bereich.

Bei Plusgläsern im 1,6er Bereich sind die Zeiss ClearView Lager-Brillengläser bis zu 25% flacher und bis zu 13% dünner (bei +5,0 dpt)

Unsere Erfahrungen mit Zeiss ClearView Lagergläsern

Wir haben Stand Juli 2022 bereits mehrere Paare der Zeiss ClearView Lager-Brillengläser in Brillenfassungen eingearbeitet. Die Ergebnisse waren bis jetzt sehr vielversprechend. Wir waren begeistert von der Ästhetik. In Anbetracht der Brillenglaswerte schön dünn.

Auf der linken Seite sehen Sie ein eingearbeitetes Zeiss ClearView Lager-Brillenglas im Index 1,67 mit einer Stärke von -6,75 dpt.

Uns hat es gefallen! Aber auch unsere Kunden waren mit dem Ergebnis und dem Sehen begeistert.

Kommen Sie vorbei, wir beraten Sie gerne.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.